E-Autos im Popcorn-Effekt

Merkel glaubt nicht mehr an eine Million E-Autos bis 2020.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich von dem Regierungsziel, dass bis 2020 eine Millionen Elektro-Autos auf deutschen Straßen fahren sollen, verabschiedet. Dabei gilt die Elektromobilität als Kernstrategie zur Dekarbonisierung des Verkehrssektors. Quelle Franz Alt

Vielleicht sollte sich Frau Merkel mal den von Vortrag von Lars Thomsen anschauen. Es sind zwar nur noch 2,5 Jahre bis 2020 aber ich sehe täglich immer mehr Elektroautos auf unseren Straßen. Mittlerweile wird es auch eng an den E-Auto-Ladesäulen und des öfteren sind alle Ladeplätze belegt. Somit habe ich in Zukunft eher eine Ladesäulen-Angst als eine Reichweiten-Angst. Hinzu kommt noch das Problem der Falschparker vor den Ladesäulen. Das sind nicht nur Autos mit Verbrennungsmotor sondern auch E-Autos als Dauerparker. Kürzlich sprach ich mit einer Falschparkerin die ihren Benziner vor der Ladesäule in Heppenheim abstellte. Ich fragte Sie ob ihr Benziner elektrisch fahren würde. Nein, sagte sie und wollte wissen warum ich das fragte. Ich zeigte ihr das 1 m² große Schild vor Ihrer Nase auf dem das Parken nur für Elektrofahrzeuge nur während des Ladens erlaubt ist. „Ups, das habe ich nicht gesehn“, gab sie zu. Wer list denn heute noch Schilder und wenn sie gelesen werden, wer versteht sie?

Falschparker Graben HP

Die aktuelle Ladeinfrastruktur war gestern Abend auch ein Thema bei der Mitgliederversammlung im Verein Freie-Infrastruktur Bergstrasse e.V. Wir werden in Zukunft, außer freie WLAN-Router, auch Ladesäulen bei unseren Mitgliedern aufstellen. Bevorzug wird hierzu das weite verbreitet System von NewMotion welches auch für wenig Geld ein Abrechnungssystem anbietet. Hier lohnt sich ein Blick über den Tellerrand in die Niederlande. Dort gibt es schon mehr als 18.000 Ladepunkte. Im wesentlich größeren Deutschland sind es gerade mal 6.200.
Leider sind bei diesen Ladelandkarten nicht alle Ladepunkte vermerkt. Aus diesem Grund arbeiten wir an einer lokalen Ladekarte im Kreis-Bergstrasse. Im Augenblick gibt es entlang der Bergstrasse ca. 40 verschiedene Ladesäulen. Weitere Infos hierzu am Samstag und Sonntag beim VHS-Kurs „Elektroauto im Erstkontakt“ und dem Energie- und Klimaschutztag im Naturschutzzentrum Bergstrasse.

Ich empfehle hierzu den Vortrag von unserem Bloggerkollegen Daniel BannaschEnergiewende auf dem Bierdeckel“ am Sonntag.

Ein Gedanke zu „E-Autos im Popcorn-Effekt

  1. Pingback: E-Mobilität & autonomes Fahren – Vortrag auf dem Barcamp Hannover 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.