Archiv für den Monat: August 2015

Zwei Jahre Elektromobilität

Auch nach zwei Jahren Elektromobilität hab ich keine Minute bereut. In diesem Jahr musste ich schon oft hören, dass der Renault Twizy kein Auto ist. Wie auch immer, er bringt mich jeden Tag zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk von A nach B. Jetzt habe ich 24.552 km auf dem Tacho und dafür wollte der Twizy nur 2.155 kWh Strom. Das sind ca. 616 Euro in 2 Jahren. Nächste Woche steht die Wartung an. Ich denke, sie wird wie im letzten Jahr kurz und knackig sein. Bin mal auf die Leistungsdaten des Akkus gespannt. Am vergangenen Freitag habe ich meine Winterladestation erneut getestet. Diesmal war ein Parkplatz frei. Damit brauch ich im Winter nicht mit Energie zu geizen und kann auch mal Flott Nachhause fahren. Im Übrigen ist diese Ladestation von TheNewMotion in Kooperation den Mitsubishi Autohäusern. Bisher habe ich für die Ladekarte und den Strom keinen einzigen Cent bezahlt. Vielen Dank TNM und Autohaus Prinzert. Da ich nun schon einige Renaultkunden geworben habe, habe ich zwei Anträge zum Aussetzen der Akkumiete gestellt. Bin mal gespannt ob Renault seine Versprechen einhält und mir dann 2 x 6 Monate die Akkumiete erlässt. Ich werde hier weiter berichten.

Das Märchen von der Elektromobilität

Vor einigen Tagen lief im Ersten Fernsehprogramm die Dokumentation „Das Märchen von der Elektromobilität“. Meiner Meinung nach war dies ein sehr guter Bericht der zeigt warum die Elektromobilität nicht voran kommt. Wenn man unter google+ nach diesem Beitrag sucht so bekommt man eine riesige Menge an Blogg-Einträgen und Meinungen dazu. Jeder sollte sich hierzu selbst seine Meinung bilden und zuerst den Film anschauen. Danach auch gerne die Kommentare lesen. Es gibt auch Kritiker die an diesem Bericht kein gutes Haar lassen.
Was für mich jedoch sicher ist, dass es wie immer am Geld hängt. Viele Menschen kaufen sich z.B. einen günstigen Kühlschrank und schauen kaum auf die Stromkosten die er im Jahr erzeugt. So ist es auch mit den Elektroautos. Sie sind teuer und benötigen allerdings wenig Energie zur Fortbewegung. Wenn man heute jemand fragt wie hoch sein Stromverbrauch Zuhause ist und wie viel er im Jahr für den Strom zahlt dann wissen dies die meisten Stromkunden nicht. So ist auch mit dem Verbrennungsauto. Es darf nicht viel kosten und die Summe der Tankfüllungen mit Kosten gehen im Laufe des Jahres unter. Bei mir waren es mehr als 1.200 Euro/a nur für den Sprit. Jetzt habe ich nur etwas mehr als 300 € Stromkosten pro Jahr. Da rechnet sich auch ein „teures“ Elektroauto!
Im Übrigen muss man bei jedem Autokauf kein Upsizing (größer, schneller, mehr PS) betreiben. Ich habe ein Downsizing mit dem Twizy gemacht. Der Auto-PS-Durchschnitt liegt in Deutschland bei 140 PS. Für was frage ich mich? Für die Raser die mich jeden Morgen überholen und dann als Erster ganz vorne an der Ampel stehen. Das ist einfach nur hirnrissig und doof. Bauen wir diese PS-Protze nur für die Doofen! Wo soll das hinführen?
Welche Autohersteller bauen endlich mal ein Elektroauto für die Allgemeinheit („Volkswagen“). VW traut sich das wohl nicht zu. Im ARD-Betrag bauen sie den eGolf auf der gleichen Fertigungsstraße wie den Verbrenner-Golf. Das spart Herstellungskosten. Aber warum kostet der eGolf dann so viel? Ein Viertel der Wertschöpfungskosten entfällt auf den Akku. Also von den 34.900 € entfallen 8.725 € auf den Akku. Ein „Normaler“ Golf mit Benzinmotor kostet 17.650 €. Somit ist der E-Antrieb um 8.525 € teurer. Warum ist der Elektroantrieb so viel teurer als ein Benzinmotor? Eigentlich sind da doch weniger Teile und Mechanik als in einem Benziner verbaut. Es gibt also weniger Verschleiß und muss weniger gewartet werden. Manchmal kommt es mir vor als wollten die Autohersteller die Gewinnverluste durch Wartung und Instandhaltung der E-Fahrzeuge schon beim Kauf draufschlagen.

Elektroauto-Ladekarte Kreis Bergstrasse

Wenn man im Internet eine Karte für Elektroauto Ladestationen sucht so findet man mittlerweile sehr viele Anbieter. Leider musste ich feststellen, dass die Karten mit den eingetragenen Ladestationen unvollständig und fehlerhaft sind. Naja, wenn man nichts richtiges findet muss man sich eben selber eine Karte erstellen:

Elektroauto Ladestationen im Kreis Bergstrasse

Elektroauto Ladestationen im Kreis Bergstrasse

Ich habe fast alle Ladestationen schon selbst genutzt und meinen Twizy erfolgreich geladen.
Nach und nach werde ich Bilder und Details hinzufügen.