Archiv für den Monat: Oktober 2014

Deutscher Solarpreis

Am Wochenende haben wir – Energieblogger – den Deutschen Solarpreis in der Kategorie Medien erhalten.

Der Deutsche Solarpreis wird in diesem Jahr in sechs Kategorien von Eurosolar e.V., der Europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien, für beispielhafte Bemühungen zur Nutzung und Verbreitung der regenerativen Energiequellen verliehen.

In der Kategorie „Medien“ wurde den Betreibern der Seite www.energieblogger.net der
Deutsche Solarpreis für ihre Internetplattform verliehen.

Das ist für den Energiesparmeister die vierte Auszeichnung.

Herzlichen Dank für diesen Preis.

DeutscherSolarpreis2014

Als die Energieblogger gegründet wurden startete die Plattform mit 19 Bloggern. Wir sind unabhängig, engagiert, Experte auf vielen Fachgebieten und am Puls der Zeit. Wir sind bereits seit Jahren online und offline vernetzt. Wir haben den Schritt getan und treten unter einem gemeinsamen Label auf.

Als ich vor einem Jahr zu den Energiebloggern kam, waren wir ca. 40 Blogger. Mittlerweile ist die Anzahl auf 57 Blogger angestiegen.

Die Energieblogger haben seit dieser Zeit über 3.100 Artikel zu den verschiedensten Themen geschrieben.

Stromtarife für Elektroautos

Vor kurzem brachte mich ein Energiebloggerkollege auf die Idee mein Elektroauto mit Nachtstrom zu laden. Darauf hin habe ich bei zwei Energieversorgern nach einem Doppeltarif für Tag- und Nachtstrom angefragt. Der Darmstädter Energieversorger bietet zur Zeit einen Doppeltarif an mit dem ich sage und schreibe ca. 12 €/Jahr im Nachttarif einsparen könnte (E-Auto 1.083 kWh/a). Jedoch würde ich dann mit dem Tagestarif ca. 150 €/Jahr mehr an  meiner Stromrechnung bezahlen (Haushalt 2.500 kWh). Super, echt sinnvoll 🙁
Der zweite Energieversorger aus Bensheim hielt es bis heute nicht notwendig auf meine Anfrage zu Antworten. Gerade dieser EV bietet im Augenblick die meisten Ladestationen auf meiner Wegstrecke zur Arbeit an. Schade, da gibt es noch sehr viel Planungs- und Handlungsbedarf. Nach EWG müssen alle Energieversorger tageszeitabhägige Stromtarife anbieten. Alle EVs haben schon lange Nachtstrom bzw. Nachspeichertarife und somit hat sich an der Front noch nichts getan! Super Gesetz! Hallo Berlin, bitte nicht schlafen sondern handeln!

Ladestationen Frust die Dritte

Nach 6 Monaten und herannahendem Winter habe ich mal wieder beim Energievervorger in Darmstadt nach den aktuellen Elektroauto-Ladestationen erkundigt. Leider bekam ich die gleiche Liste wie im April diesen Jahres. Diesmal jedoch habe ich die Liste kommentiert und mich beim Energieversorger beschwert.

1. Ladestation im Parkhaus am Bahnhof — Diese Ladestation (einfache Aufputzsteckdose) ist nur für die Fahrzeuge der Autovermietung im Parkhaus. Der Zugang ist frei und ohne Berechtigungskarte.
2. Ladestation bei der Handwerkskammer Rhein-Main — Diese Ladestation darf nur von Elektroautos der Handwerkskammer genutzt werden. Sie muss frei bleiben falls die
Mitarbeiter aus Offenbach oder Weiterstadt mit ihren E-Autos nach DA kommen. Ich habe dort noch nie ein Elektroauto gesehen! Den Zugang gibt es per RFID-Karte an der Info.
3. Ladestation im Parkhaus Darmstadium — Die Ladestation wäre o.k wenn da nicht die immens hohen Parkgebühren wären. Drei Stunden kosten 5,40 Euro und das sind dann ca. 0,60 €/kWh. Den Zugang gibt es per RFID-Karte an der Info.
4. Ladestation im Parkhaus Loop5 Weiterstadt — Die Ladesäule ist frei nutzbar ohne Berechtigungskarte. Leider waren die Stellplätze vor der Ladestation mit Benziner zugeparkt.

Die anderen vier Ladestationen u. a. HWK Weiterstadt bin ich noch nicht angefahren jedoch vermute ich dort die gleiche Problematik.

Aber jetzt kommt der HAMMER !!! Die Antwort von Entega: „Generell haben Sie Recht. Die Ladeinfrastruktur für Elektromobilität ist in Darmstadt nicht sehr gut ausgeprägt.
Die Begründung ist, die Ladesäulen stehen jeweils auf einem Firmengelände, Entega ist nicht der Eigentümer und hat somit keine Entscheidungs- oder Nutzungsrechte.
Suuuuper, dann sind das keine öffentlichen Ladestation von Entega. Sorry, aber das ist ein riesen Witz und ich fühle ich ein bisschen vera…… 🙁