Archiv für den Monat: Dezember 2013

Integrität der Energieberater im Jahr 2014 gefährdet.

Durch die neuen Richtlinien der KfW, BAFA und DENA werden Energieberater zum Eintrag in die Energie-Effizienz-Experten Liste verpflichtet. Ich sehe damit die Integrität der Energieberater gefährdet. Unter dem Deckmantel der Qualitätssicherung verdonnert man die Energieberater zur Registrierung in dieser Beraterliste. Natürlich nur zu einem festen jährlichen Obolus. Dann benötigt der Energieberater, zum Erhalt das Eintrags in dieser Liste, weitere kostenpflichtige Weiterbildungen. Gleichzeitig verlangt man die Unabhängigkeit der Energieberater. Welch ein idiotischer Widerspruch! Einer integeren Personen kann man „absolutes Vertrauen“ schenken, oder? Kann man einem gegängeltem Energieberater aus dieser Liste sein absolutes Vertrauen schenken? Ist er dann noch unabhängig? Ein guter Energieberater muss doch immer „auf dem Laufenden“ sein um nach den aktuellen „Regeln der Technik“ beraten zu können. Worauf begründet die DENA diese Verpflichtung, dass Energieberatungen einer Qualitätssicherung unterzogen werden müssen. Aus der Presse oder den TV-Medien? Da haben wir in der Tat schon schlechte Beispiele gesehen. Kann man deshalb alle Energieberater über einen Kamm scheren?
Meine Beratungsberichte nach BAFA-Richtlinie waren extrem umfangreich und fanden leider keinen Zuspruch durch Ausführung. Alle KfW-Anträge waren äußerst kompliziert, zeitaufwendig, nervig und fast unbezahlbar wenn ich vom Kunden dafür Geld verlangt hätte. Die Antragsformulare werden ständig verändert und verschlimmbessert. Also wer müsste da seine Qualität verbessern, der Energieberater oder die oben stehenden Institutionen. Die DENA-Liste ist meiner Meinung nach ein Witz und reine Abzocke.
Viele Energieberater aus meinem Bekanntenkreis spielen nur widerwillig mit oder steigen – so wie ich – komplett aus.

Ladestation LOOP5

Heute war ich mit meiner Frau im LOOP5 in Weiterstadt einkaufen. An der Einfahrt zum Parkhaus hängt eine großes Schild der Entega mit dem Hinweis auf eine Ökostrom-Ladestation. Erst auf Nachfrage beim Info-Point im LOOP5 erfuhr ich in welchem Stockwerk des Parkhauses die Ladestation steht. Im Stockwerk E direkt am Einfahrtskreisel fand ich zu Fuß die 3 Parkplätze zum Laden von Elektroautos und E-Bikes. Leider waren die vorderen 2 E-Parkplätze mit der Younicos-Ladestation mit Benzinfahrzeugen zugeparkt. Entweder waren die Falschparker einfach nur frech oder Blind! Die Parkflächen sind eindeutig für Elektroautos reserviert. Demnächst fahre ich auch mal an eine Tankstelle und parke meinen Twizy zum Einkaufen an der Zapfsäule. Auf jeden Fall habe ich der Dame am Info-Point empfohlen die beiden Autos abschleppen zu lassen.

Twizy 2013

Über die Feiertage hatte ich endlich Zeit meine Verbrauchsdaten des Twizy’s in eine Datenbank umzusetzen. So fahre ich durchschnittlich 60 km pro Tag mit einem Energieverbrauch von ca. 6 kWh und 1,56 € Kosten. Das sind 2,60 € auf 100 km.

Twizy_Verbrauch_2013

Nach 4 Monaten bin ich 60 mal mit dem Twizy und insgesamt 3611 km weit gefahren.

Tankstress

Am letzten Donnerstag musste ich mal wieder mit meinem Benziner fahren. Ich musste nach der Arbeit nach Ludwigshafen. Als ich Abends in LU war merkte ich, dass ich Tanken musste sonst würde mir der restlich Sprit im Tank nicht für die Heimfahrt reichen. Hm, dieses Gefühl kam mir bekannt vor denn manchmal denke ich das auch wenn ich mit dem Elektroauto unterwegs bin. Nun fuhr ich an die Tankstelle und leider war kein Tankplatz frei. Die folgende Situation kennt doch wohl jeder: Das Auto vor mir wurde gerade von seinem Fahrer betankt. Als er fertig war ging er zum Bezahlen in die Tankstelle hinein. Es dauerte einige Zeit bis er in der Schlange dran war und seine Tankfüllung bezahlen konnte. Danach kam er heraus und schlenderte gemütlich zu seinem PKW. In mir machte sich schon ein gewisser Unmut, über die Gleichgültigkeit des Herren im Bezug auf mich als wartender Tankkunde, breit. Dann suchte er vor seinem Auto die Schlüssel um den Wagen zu öffnen. Endlich fand er sie und stieg in sein Auto ein. Es dauert ewig lange bis er sein Auto startet und davon fuhr. Nun konnte ich endlich vor die Zapfsäule fahren und meinen Tank befüllen. Das klingt zwar alles sehr Banal jedoch hatte ich dieses Wartegefühl vor der Zapfsäule überhaupt nicht vermisst. Ja es war mir sogar fremd geworden. Mit einem Elektroauto gibt es das nicht mehr! Ich fahre mit dem Twizy auf die Arbeit und wieder nach Hause. Dort stecke ich den Stecker in die Steckdose und morgens ist der „Tank“ wieder voll. Da soll mal einer Sagen dies wäre ein Nachteil. Nein, es befreite mich vor dem wöchentlichen Tankstress.

Twizy Temperaturen

Ich habe in den letzten Tagen meinen Temperatur-Datenlogger so modifiziert damit ich im Twizy mobil Temperaturen messen konnte. Heute zeichnete ich folgenden Temperaturverlauf auf:

Twizy_Temperaturen

Die blaue Kurve zeigt die Außentemperatur am Twizy. Morgens um 7:00 Uhr hatte ich auf der Fahrt zur Arbeit +2 °C Außentemperatur. Gegen Mittag erwärmte sich das Fahrzeug in der Tiefgarage auf 12 Grad. Auf dem Heimweg um 17:00 Uhr kühlte der Twizy wieder schlagartig auf unter 4 °C ab. Die grüne Kurve ist der Fühler auf dem Armaturenbrett. Leider sind die Funksensoren nicht genau kalibriert und somit zeigt dieser Sensor eine etwas geringere Temperatur. Die rote Kurve ist der Sensor auf dem Rücksitz. Möglicherweise schwingt die Kurve etwas höher da direkt unter dem Rücksitz der Motor und die Steuerung sitzt.

Twizy Bremsen

Nach dem ich nun eine Woche krank und 9 Tage nicht mir den Twizy gefahren war hatte ich heute morgen erstmals Probleme. Die Bremsen waren nach 13 Tagen Pause fest gerostet. Nun das Problem habe ich manchmal auch bei meinem normalen Benziner. Mit einem Ruck lösten sich die Bremsen bei Losfahren aus der Einfahrt, jedoch signalisierten die Bremsscheiben beim Anhalten mit eine „Rattern“, dass etwas nicht in Ordnung ist. Das Renault Autohaus liegt auf meinem Weg zur Arbeit und somit machte ich mich auf zu einen Notstopp. Der Twizy wurde aufgebockt und die Räder demontiert. Zwei Stunden hat die Aktion gedauert und der Rost mitsamt dem bisherigen Schmutz wurden entfernt. Danach lief die Kiste wieder wie geschmiert. Ohne Rechnung bekam ich den Schlüssel zurück und fuhr weiter auf die Arbeit. Naja, zwei Stunden Arbeitszeit und etwas Nerven hat mich das Problem schon gekostet.

Sonnenseite

Wie jeden Sonntag gab es auch heute wieder interessante News von Franz Alt:

  1. Technischer Durchbruch bei Batterien für Elektroautos und andere Anwendungen
  2. Laternen als Ladestation für Elektroautos
  3. Thermoelektrik auf dem Weg zur Industriereife

zu Pos.1: Ich bin mal gespannt ob ich dann 2015 ein Batterie-Upgrade für meinen Twizy kaufen kann.
zu Pos.2: Ich habe schon immer gesagt: Es gibt mehr Steckdosen als Tankstellen in Deutschland.
zu Pos. 3: Habe ich letztes Jahr mit frei käuflichen Mittel (Peltier-Element) aus dem Internet selbst gebaut um meine Solarbatterie zu laden. Es funktioniert, jedoch mit schlechtem Wirkungsgrad. Ich werde hierzu noch einen extra Bericht mit Bildern und Erfahrungen einstellen.

DLR Online-Befragung zu Elektrofahrzeugen

Heute habe ich einen Brief vom DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) erhalten. Die DLR macht eine Online-Befragung zu Elektrofahrzeugen mit folgendem Text:

„Sie gehören zu der kleinen, innovativen Gruppe der Elektrofahrzeughalter. Bisher sind in Bezug auf die Anschaffung und Nutzung von Elektrofahrzeugen noch viele Fragen ungeklärt. Wir führen daher eine Online-Befragung von Haltern und Nutzern von Elektrofahrzeugen durch und möchten Sie gerne für die Teilnahme an dieser Befragung gewinnen. Die Ergebnisse der Befragung sollen uns helfen, Einflussfaktoren auf die Nutzung und Akzeptanz von Elektrofahrzeugen, aber auch weiteren Entwicklungsbedarf zu identifizieren und analysieren.“

Die DLR hat meine Adresse vom Kraftfahrt-Bundesamt und im Schreiben wird der $ 38 Straßenverkehrsgesetz in Verbindung mit dem $ 14 Bundesdatenschutzgesetz erwähnt. Es ist zwar nicht schön, dass so meine Adresse weitergegeben wurde. Jedoch scheint dies gesetzlich o.k. und die DLR ist wohl auch seriös. Also was tut man nicht alles im Auftrag der Wissenschaft. Somit habe ich an der Umfrage teilgenommen. Ich habe mein Interesse an den Ergebnisse bekundet und bin gespannt ob ich nächstes Jahr etwas von der DLR höre.

Taupunkt Probleme

Wie jedes Jahr habe ich auch in 2013 wieder Problem mit dem Taupunkt an meinem Dachfenster im Bad. Draußen ist es -1°C und im Bad haben wir 22 Grad. Am Fensterrahmen der meist verbauten Bachfenster sind es knapp 9,4°C. Somit ist der Taupunkt unterschritten und in den Ecken des Dachfensters bildet sich Tauwasser.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich kann jedem nur raten, der sich ein Dachfenster von einem Dachdecker einbauen lässt, den U-Wert des eingebauten Fensters berechnen zu lassen. Bitte nicht mit dem U-Wert des Fensterglases (Ug = U-Wert Glas) oder des kompletten Fensters (Uw = U-Wert Window) verwechseln. Das war bei diesem Dachfenster o.k. Jedoch der Einbau ist mangelhaft weil der U-Wert von der Dachdämmung bis zum Glas bei ca. 3 liegt und kommt somit einer Einscheibenverglasung gleich.